Das Observatorium Künstliche Intelligenz in Arbeit und Gesellschaft hat die Aufgabe, Effekte von KI in der Arbeit und Gesellschaft frühzeitig zu antizipieren und Handlungsbedarfe aufzuzeigen. Auf diese Weise leistet die im März 2020 gestartete Arbeitseinheit des BMAS einen Beitrag zur Realisierung der in der KI-Strategie der Bundesregierung formulierten Ziele - etwa zum sicheren und gemeinwohlorientierten Einsatz von KI. Darüber hinaus soll das KI-Observatorium mithilfe von Dialog- und Beteiligungsformaten unterschiedliche gesellschaftliche Akteur*innen im Umgang mit Künstlicher Intelligenz befähigen und bestärken.