Mit der gemeinsamen Förderung von fünf KI-Kompetenzzentren wollen der Bund und die beteiligten Länder Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Nordrhein-Westfalen, Sachsen die KI-Kompetenzzentren mit universitärem Schwerpunkt ab dem 1. Januar 2022 bei einer erfolgreichen wissenschaftlichen Begutachtung dauerhaft fördern. Für die institutionelle Förderung der fünf KI-Kompetenzzentren stellt der Bund jährlich insgesamt bis zu 50 Mio. Euro und das jeweilige Sitzland eine Förderung in entsprechender Höhe zur Verfügung. zur Verfügung. Die Weiterentwicklung des DFKI, des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz, wird dazu parallel vorangebracht.